Mittwoch, 19. September 2018

The Ivy Years - Was wir verbergen



Titel: The Ivy Years - Bevor wir fallen
Autor: Sarina Bowen
Verlag: LYX
Genre: Liebesroman
Reihe: The Ivy Years
Band: 2
Format: E-Book
Preis: 9,99€
Seitenzahl Print: 316
ISBN: 978-3-7363-0787-2
Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit vielen Geheimnissen und ernsten Themen.


Eine Beziehung, die allen Schwierigkeiten und Geheimnissen trotzt


Ich habe bereits Band 1 dieser Reihe rezensiert: The Ivy Years - Bevor wir fallen


(Klappentext)
Sie hat ein großes Geheimnis. Er ein kleines.
Das Leben, wie Scarlet Crowley es kannte, ist in dem Moment vorbei, als ihr Vater verhaftet wird und die Medien sich auf ihre Familie stürzen. Kurzerhand nimmt sie für ihr erstes Semester am College eine neue Identität an. Als sie Bridger McCaulley kennenlernt, lässt dieser ihr Herz sofort schneller schlagen. Doch Bridger hat selbst ein Geheimnis, das er um jeden Preis hüten muss: Weil seine Mutter drogenabhängig ist, versteckt er seine kleine Schwester bei sich im Wohnheim. Und genau das droht aufzufliegen, als die Journalisten, die Scarlet noch immer verfolgen, plötzlich auch Bridger im Visier haben.

Dies ist der zweite Band der "Ivy Years" - Reihe. Ich habe bereits den ersten Band verschlungen und geliebt, aber dieses Buch ist noch so viel besser. Zurzeit ist es mein absolutes Lesehighlight des Jahres 2018.


Sarina Bowen hat einen unglaublichen Schreibstil. Sie schafft es ihre Leser von der ersten Seite an gefangen zu nehmen und sie nicht mehr frei zu lassen. Ich habe jede einzelne Seite sehr genossen.

Die Handlung ist in zwei Teile geteilt. Das Buch ist aus den Ich-Perspektiven von Scarlett und Bridger geschrieben. Dadurch bekommt man einen guten Rundum Blick von der Handlung und versteht, vor allem die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten.

Es gibt einige Nebencharaktere, die gut ausgearbeitet sind. Sie helfen dabei die Geschichte schön abzurunden und verleihen ihr mehr Tiefe.

Scarlet Crowley war früher sehr beliebt, bis sich ein Vorfall in ihrer Familie ereignet, wodurch sie von allen gemieden wurde. Um den Medienrummel entgehen zu können, ändert sie ihren Namen und beginnt ihr erstes Semester auf einem neuen College. Sie ist eine starke, aber zurückhaltende Persönlichkeit. Scarlet versucht sich abzuschotten, aber Bridger erlaubt es ihr nicht und die beiden freunden sich an.

Bridger McCaulley ist bereits aus dem ersten Band als sehr selbstbewusster und hilfsbereiter Mann bekannt. Er liebt Eishockey und seine Familie. Bridger ist immer für seine Freunde da und unterstützt sie, wo er kann. Man merkt, dass er seine Schwester sehr liebt und alles für sie tun würde.

Die Beziehung der beiden ist sehr interessant. Sie entwickelt sich langsam, obwohl sich beide stark dagegen wehren. Scarlet und Bridger wollen den jeweils anderen aus ihren Schwierigkeiten raus zu halten. Sie haben sich gegenseitig unterstützt und waren füreinander da.

Die Protagonisten des ersten Buches kommen auch hier wieder vor. Hartley und Corey sind jedoch nur Nebencharaktere, die keine große Rolle spielen.

Die  Handlung ist sehr dramatisch und mit ernsten Themen gespickt. Scarlets Vater wird der Kindsmisshandlung beschuldigt. Bridgers Mutter ist drogenabhängig und vernachlässigt ihre Kinder. Trotz dieser vielen, sehr ernsten Themen ist das Buch nicht zu schwermütig. Der Autorin gelang es genau die richtige Menge an diesen Themen einzubauen.
Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen und jede einzelne Seite davon genossen. Ich freue mich schon darauf, weitere Bücher der Autorin zu lesen.


5 von 5 Bücherstapeln

Link zur Rezension von Buch 1.

Ganz liebe Grüße, 
Niknak