Donnerstag, 6. Oktober 2016

Tage mit dir

Titel: Tage mit dir
Autor: Kate Dakota
Verlag: Forever

Genieße jeden Tag! Carpe diem! 

Inhalt:  

Der Frankfurter Falk Oppenheimer arbeitet bei der deutschen Börse. An seinem 30. Geburtstag nahm sich sein Arbeitskollege, vor Falks Augen, das Leben. Daraufhin stellt Falk alles in Frage. Auf seiner Selbstfindungsreise lernt er die junge Dänin Minje kennen. Kann Minje ihm helfen sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen? Oder verändert sie sein Leben grundlegend?

Cover:

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Der Typ im Anzug soll wahrscheinlich Falk darstellen, der als Broker arbeitet. Es gefällt mir sehr gut, dass man am unteren Rand des Covers ein, sich küssendes, Paar sieht, auf gelben Hintergrund. Die selbe Farbe wurde auch für den Namen der Autorin verwendet. Dies rundet das Gesamtbild ab. Ein sehr schlichtes, jedoch wirklich stimmiges Cover.



Mein Kommentar:  

Das Buch lässt sich sehr angenehm lesen. Ich hatte die ca. 600 Seiten in einem Rutsch gelesen und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Die Handlung hat seine Höhen und Tiefen. Man konnte stets mit den Protagonisten mitfühlen. So ziemlich jede Person, die in diesem Roman vorkommt, hat seine Geheimnisse. Diese werden alle im Laufe des Buches aufgedeckt. Man kann selbst mitraten, was denn das Geheimnis sein würde, da man immer wieder kleine Bröckchen zugeworfen bekommt.

Falk Oppenheimer war zuerst mit seinem Leben äußerst zufrieden. Aber nur solange, bis sich sein Kollege das Leben nahm. Ab diesem Zeitpunkt beginnt er sein bisheriges Leben zu hinterfragen.
Minje hilft ihm dabei, die schönen Seiten des Lebens zu sehen und auch, dass der Tot nichts schlechtes ist.
Man merkt, dass sich die Autorin Mühe gab zu jeder Person in diesem Buch eine Persönlichkeit und eine Geschichte zu finden. Und es ist ihr, meiner Meinung nach, wirklich gut gelungen. Keine der Personen wirkt oberflächlich, sondern es besitzen alle einen eigenen Charakter.

Ich konnte bei diesem Buch sehr gut mitfühlen. Ich habe mich gefreut, wenn die Charaktere glücklich waren, habe aber auch mit ihnen geweint und getrauert. Das Buch regt einem zum Nachdenken an und lässt einem selbst nach dem Lesen nicht mehr los.

Mein Fazit:  

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Es ist wunderbar geschrieben und angenehm zu lesen. Die Geschichte hat einen Tiefgang und lässt einen nachdenken, über die wichtigen Dinge im Leben.
Ich finde, die Autorin Kate Dakota hat wirklich einen sehr schönen Roman geschaffen.
 

5 von 5 Bücherstapel

Ganz liebe Grüße, 
Niknak